Beratung

Wenn es um ein begrenztes Anliegen geht wie z. B. einen Konflikt am Arbeitsplatz, eine Konfliktsituation mit einer nahestehenden Person oder den Umgang mit einem erkrankten Familienmitglied geht, kann es manchmal hilfreich sein, die Thematik mit einem neutralen Außenstehenden zu besprechen und in einem begrenzten Zeitraum Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. In diesen Fällen ist es oft nicht notwendig, einen länger dauernden Prozess wie in einer Psychotherapie zu durchlaufen, wie es bei einer psychischen Erkrankung der Fall ist. Stattdessen können häufig schon wenige (z. B. drei bis fünf) Sitzungen hilfreich sein, um eine Besserung der mit der Problematik verbundenen seelischen Belastung zu ermöglichen.

In einem Beratungsprozess ist es mir wichtig, das Anliegen meines Gegenübers gut zu verstehen und zu analysieren, erreichbare Ziele zu formulieren und gemeinsam konkrete Lösungsideen zu entwickeln, die zeitnahe umzusetzen sind. Dabei lege ich Wert darauf, die Stärken und Ressourcen meines Gegenübers in den Mittelpunkt zu stellen, um diese für einen optimalen Umgang mit dem Anliegen und für die Lösungsfindung nutzen zu können.

 

Psychotherapie

Manchmal kann es in unserem Leben zu Veränderungen oder Belastungen kommen, die uns über die Maßen fordern und unsere Lebensqualität stark beeinträchtigen.
In der Folge kann es beispielsweise zu Schlafproblemen kommen, das Konzentrieren oder Abschalten kann schwerfallen, Antrieb und Energie können vermindert oder die Stimmung längerfristig beeinträchtigt sein. Wenn wir diese Herausforderungen nicht wie gewohnt selbst bewältigen oder lösen können, können Gefühle von Hilflosigkeit, Angst oder Niedergeschlagenheit die Folge sein. In diesen Situationen kann es hilfreich sein, einen professionellen Begleiter zu haben, der dabei unterstützt, die aktuelle Situation neutral von außen zu betrachten und zu verstehen, Themen nach Wichtigkeit zu sortieren und Möglichkeiten und Ideen zu entwickeln, die eigene Situation wieder zu verbessern. Psychotherapie kann man als eine Unterstützung zur Selbsthilfe verstehen, seinen Alltag künftig wieder eigenständig und zufrieden stellend zu gestalten.

Da ich verschiedene psychotherapeutische Ausbildungen habe, prüfe ich jeweils, welches Vorgehen im Einzelfall am geeignetsten erscheint und stimme dies mit meinem Gegenüber ab.

 

Folgende psychotherapeutische Verfahren biete ich an:

Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapie ist ein wissenschaftlich fundiertes psychotherapeutisches Verfahren, das von den Krankenkassen anerkannt ist und dessen Schwerpunkt auf dem Verständnis und der Bewältigung aktueller Probleme liegt. Grundlage hierfür ist die Lerntheorie mit ihrer Annahme, dass viele Verhaltensweisen – und damit auch psychische Probleme – aufgrund von Erfahrungen erlernt wurden. Folglich ist es durch Lernprozesse auch möglich, diese Verhaltensweisen wieder zu verlernen und neues erwünschtes Verhalten einzuüben. Eine Grundlage für Veränderungsprozesse in diesem Sinn ist es, eigene Einstellungen, Bewertungen und Interpretationen bewusst zu machen und die damit verbundenen Auswirkungen auf das Befinden und das Verhalten zu kennen, zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen und zu verändern.

Hypnotherapie

Die klinische Hypnotherapie (= Hypnosetherapie) ist ein von der Psychotherapeuten- und Ärztekammer anerkanntes wissenschaftlich fundiertes Therapieverfahren. Mit Hilfe der Hypnotherapie lassen sich sowohl seelische als auch körperliche Phänomene positiv beeinflussen, da eigene Selbstheilungskräfte aktiviert und genutzt werden. Der Therapeut unterstützt dabei auf der Basis einer kooperativen Zusammenarbeit sein Gegenüber, Zugang zu seinen inneren Fähigkeiten und Ressourcen zu bekommen und ermöglicht dadurch konstruktive Veränderung. Durch hypnotherapeutisches Vorgehen können Veränderungsprozesse beschleunigt und nachhaltiger gestaltet werden. Man entscheidet selbst, wie man seine inneren Fähigkeiten für sich nutzt und welche erarbeiteten Lösungswege passen. Der Therapeut begleitet diesen Prozess und regt mit Metaphern oder therapeutischen Geschichten dazu an, neue Lösungswege zu entdecken. Im Therapieprozess kann man jederzeit Einfluss nehmen und hat die volle Kontrolle.

Abrechnung / Kosten

Psychotherapie

Die meisten privaten Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für eine sogenannte ambulante Psychotherapie. Da ich keine Kassenzulassung habe, kann ich nicht mit gesetzlichen Krankenkassen abrechnen. Ich rechne ab nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP), diese wird von den meisten privaten Krankenkassen anerkannt. Der aktuelle Satz für eine Sitzung von 50 Minuten liegt aktuell bei 100,55 Euro. Da die Kostenübernahme auch von dem Vertrag abhängt, den Sie mit Ihrer privaten Krankenkasse abgeschlossen haben, empfehle ich, sich vorab bei der Krankenversicherung zu erkundigen, ob die Kosten voll oder nur zum Teil übernommen werden, weil z. B. vertraglich eine Selbstbeteiligung vorgesehen ist.

 

Beratung

Eine Beratungssitzung von 50 Minuten berechne ich mit 100 Euro. Beratung wird generell nicht von den Krankenkassen übernommen.

 

 

Gerne können Sie sich auf meiner Homepage über weitere Einzelheiten informieren:

Privatpraxis für Beratung und Psychotherapie Johannes Wiesmann

 

 

Praxis für Osteopathie im NerotalLogo-Osteopathie-lang

Sonja Schweiger
Heilpraktikerin
Mitglied im Verband der Osteopathen VOD
Registriert bei gesetzlichen Krankenkassen

Wilhelminenstr. 32
65193 Wiesbaden

Telefon: 0611 532 37 73
praxis@osteopathie-wiesbaden.info